"Alle Theorien sind Redeinstrumente zur Stützung schon begonnener Praxis." (Paul Lorenzen)
 
<meta name="google-site-verification" content="0JHaQbnVsYABrxFZh3Yb08jE7-HzLL8FjibvyMirz38" />

Willkommen beim Zentrum für konstruktive Erziehungswissenschaft

Das Zentrum für Konstruktive Erziehungswissenschaft (ZKE) ist eine interdisziplinäre Forschungsgruppe mit einer fast fünfzigjährigen Tradition, die am Institut für Pädagogik der Universität Kiel tätig ist. Zum Team gehören Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Graduierte und Studierende unter anderem aus den Bereichen Erziehungswissenschaft, Psychologie, Philosophie, Soziologie, Physik, Medizin und Informatik. Aufgabe ist die Entwicklung und Erprobung erziehungswissenschaftlicher Forschungstheorien und Forschungsmethoden auf der Grundlage des Methodischen Konstruktivismus. Das Konzept ist die Integration von Forschung, Entwicklung und Lehre zum Forschenden Lernen.
Das ZKE tagt immer freitags von 15 Uhr bis 17 Uhr in Raum III 178 bzw. III 052b. Die Teilnahme kann für Studienleistungen im Fachbereich Pädagogik angerechnet werden. Ebenfalls betreuen wir Masterarbeiten, die sich auf die Themen unseres Seminars beziehen. Bitte melden Sie sich per Email unter dieser Adresse für das Seminar an: wilder@paedagogik.uni-kiel.de.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

 Unsere Geschichte

Das Projekt Prüfungsforschung (PPF) ist im Jahr 1973 ins Leben gerufen worden. Die Aktivitäten waren zunächst ausschließlich auf Prüfungsforschung bezogen. Themen waren unter anderem Prüfungsangst, der Vergleich von Einzel- und Gruppenprüfung, die Thesenverteidigung, das Worturteil und das Berichtszeugnis. In neuester Zeit war die Aufgabenstellung erweitert worden.

Die Erweiterung der Themen und die Festlegung auf eine konstruktive Grundlage haben zur Gründung einer zweiten Gruppe, der Arbeitsgruppe konstruktive Erziehungswissenschaft (AKE), geführt. Schwerpunkt der Arbeit ist die Entwicklung einer Erziehungswissenschaft, die die Standards einer konstruktiven Wissenschaft erfüllt.

Das AKE und das PPF entwickeln und erproben auf der Grundlage des Methodischen Konstruktivismus Theorien, Methoden und Verfahren zur Bewältigung von Problemen des Alltags.

Das Projekt Prüfungsforschung und die Arbeitsgruppe konstruktive Erziehungswissenschaft arbeiten nach dem Konzept des "Forschenden Lernens". Das heisst vor allem: Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen bilden Studierende aus, indem sie sie in den Wissenschaftsprozess einbeziehen.

Im Januar 1999 ist am Institut für Pädagogik der Universität Kiel das Zentrum für Konstruktive Erziehungswissenschaft (ZKE) gegründet worden.

Seither wurden verschiedene Forschungsprojekte umgesetzt und intensiv am wissenschaftlichen Programm gearbeitet.

Lesen Sie hier mehr in unserer Infobroschüre:

Unser Team



Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. Julia Prieß-Buchheit
(Erziehungswissenschaft und Didaktik)


Wissenschaftlicher Beirat
Prof. Dr. Peter Krope
(Erziehungswissenschaft)
(mehr Informationen)


Dr. Johannes Peter Petersen
(Pädagogik und Philosophie)

PD Dr. Wilhelm Wolze
(Wissenschaftsphilosophie und Physikdidaktik)